FAQ

Häufig gestellte Fragen


Welche Vorteile bietet 1x1-Hundetraining?

Wir sind die Hundeschule, die zu Ihnen kommt, gehen an die Ursachen aller entstandenen Probleme und bekämpfen keine Symptome. In unserem 1x1-Hundetraining spielt es zudem keine Rolle, welcher Rasse Ihr Hund angehört oder welches Alter er hat!

Als langjährig erfahrene Hundetrainer erstellen wir Ihnen ein passendes und zielorientiertes Trainingsprogramm, abgestimmt auf das Wesen Ihres Hundes und auf Ihren Alltag. Wir benötigen im Training keine Leckerlis. Zudem sind wir an keinen festen Trainingsplatz gebunden und vermeiden somit die Platzkonditionierung. Das Ziel unserer Hundeschule ist ein entspanntes Zusammenleben von Mensch und Hund, egal in welcher Situation.


Warum bietet 1x1-Hundetraining immer ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch zu Hause an?

Bei Ihnen zu Hause ist es uns möglich, einen ersten Eindruck über die alltägliche Situation mit Ihrem Hund zu verschaffen. Das Erstgespräch dient einer ersten Analyse und einem besseren Kennenlernen. Wir offerieren Ihnen einen individuellen Trainingsplan, der sich an Ihren Zielen mit dem Hund, sowie am Wesen Ihres Hundes orientiert.


Wie läuft ein Training ab?

Das 1x1-Hundetraining findet bei Ihnen zu Hause, in Ihrer alltäglichen Umgebung und zu flexiblen Zeiten statt. Es gibt keine Massenabfertigung, die Trainingsqualität steht im Vordergrund. Wir sind Ihre persönlichen Ansprechpartner für alle Fragen während des Trainings und selbstverständlich auch danach. Trainiert wird einzeln oder in kleinen Gruppen, angepasst an die jeweiligen Trainingsfortschritte mit dem Hund. Das Training wird immer individuell auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres Hundes abgestimmt.

Nutzen Sie unser Angebot für ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause!


Welche Trainingsmethode wird verwendet?

Das 1x1-Training orientiert sich an der Natur des Hundes und geht auf seine Ur-Instinkte zurück. Da jeder Hund in Verbindung mit seinem Besitzer sehr verschieden ist, gibt es keine 08/15 Methode. Aus diesem Grund wird unser Hundetraining und die Hundeerziehung auf das Wesen Ihres Hundes, sowie auf Ihre persönlichen Lebensumstände und Ziele abgestimmt.


Was genau bedeutet: «Die Hundeschule, die zu Ihnen kommt?»

Die Hundeschule, die zu Ihnen kommt bedeutet, dass wir gemeinsam mit Ihrem Hund bei Ihnen zu Hause und in alltäglichen Situationen trainieren. Wie zum Beispiel in der Stadt, im Wald, im Büro, im Restaurant etc. Ausserdem treffen wir uns an Orten, wo mehrere Kursteilnehmer mit Ihrem Hund dabei sein können (Gruppenstunden). Zudem sind wir an keinen festen Trainingsplatz gebunden und vermeiden somit die Platzkonditionierung.

 


Weshalb findet das Training nur in einer bestimmten Region statt?

Als mobile Hundetrainer kommen wir zu Ihnen nach Hause und trainieren gemeinsam unter verschiedenen Alltagssituationen. Deshalb beschränken wir unser 1x1-Hundetraining in erster Linie auf eine eingegrenzte Region.

So können wir Sie mit Ihrem Hund optimal im Training betreuen. 


Warum finde ich keine Trainingspreise auf der Webseite?

Da es sich um ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Training handelt und wir die genauen Umstände sowie den Trainingsumfang vor dem Kennenlernen aller Beteiligten noch nicht beurteilen können, bieten wir Ihnen vorab ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch an. Anschliessend ist es uns möglich, Ihnen den Trainingsumfang und die genauen Trainingskosten zu benennen. Die Rasse und das Alter Ihres Hundes spielen dabei keine Rolle.


Wieso macht der Hund Probleme?

Die meisten Probleme zwischen Mensch und Hund basieren auf einer unklaren Rudelstruktur und den Mangel an Konsequenz. Somit sind zahlreiche Missverständnisse im Hundeverhalten vorprogrammiert, und es entstehen Probleme wie z.Bsp. bellen, beissen, Leine ziehen, jagen, schlechte Abrufbarkeit, ständiges hochspringen, Unruhe, usw.

Wird aber die Rudelstruktur zugunsten des Menschen geklärt, erreicht man schon in kurzer Zeit ein entspanntes Miteinander mit dem Hund. Jetzt orientiert sich der Hund am Menschen, welcher wieder eine klare Führung übernimmt.


Was unterscheidet die Symptombekämpfung von der Ursachenbekämpfung?

Bei der Symptombekämpfung ist der Trainingserfolg oft nur von kurzer Dauer und erfolgt durch Ablenkung, z.Bsp. durch Leckerlis oder Spielzeug. Die eigentliche Ursache eines Problems wird durch Ablenkung aber nicht behoben, sondern lediglich umgangen. Sind die Ursachen für ein Verhalten aber klar analysiert, können Probleme im Training auch ohne Leckerlis o.ä. dauerhaft behoben werden. Sie allein werden das Wichtigste für Ihren Hund sein, egal in welcher Situation!


Warum braucht es keine Leckerlis?

Weil wir damit nur die Symptomatik eines Problems bekämpfen, aber niemals die Ursache. Der Hund soll lernen, sich an seinem Besitzer (Rudelführer) zu orientieren und ihm Vertrauen schenken, auch wenn er dabei kein Leckerli erhält.

Oder haben Sie schon mal einen Hund gesehen, der zu einem anderen Hund hingeht, ihm einen Befehl gibt und ihm dann ein Leckerli ins Maul schiebt?


Warum gibt es bei 1x1-Hundetraining keinen Hundeplatz?

Sicherlich haben Sie schon die Erfahrung gemacht, dass Ihr Hund auf dem Hundeplatz "funktioniert" aber daheim scheint es so, als hätte er alles vergessen. Um die sogenannte Platzkonditionierung zu vermeiden, trainieren wir grundsätzlich an alltäglichen Orten, Hausbesuche inklusive! Unser Hundeplatz ist Ihr Alltag mit dem Hund.


Warum bietet 1x1-Hundetraining hauptsächlich Kurse und keine einzelnen Trainingsstunden an?

Hundeerziehung braucht Zeit und erfolgt nicht per Knopfdruck. Die Mitarbeit des Hundehalters, mit der nötigen Geduld und Konsequenz sind zwingend erforderlich. Neben der Umsetzung von einzelnen Trainingsmassnahmen, finden auch Strukturveränderungen zugunsten des Halters statt. Mit nur ein, zwei Trainingsstunden ist ein dauerhafter (!) Erfolg nicht gewährleistet, auch wenn Ihnen andere dies vielleicht versprechen.


Warum bietet 1x1-Hundetraining keine Welpenspielgruppen an?

Weil sich unkontrollierte Welpenspielgruppen kontraproduktiv auf das spätere Verhalten des Hundes auswirken können. Unser Welpen – und Junghundetraining, angepasst an die einzelnen Entwicklungsphasen, ist sehr effektiv und beugt späterem Fehlverhalten vor. Der Hund lernt hierbei schon frühzeitig, sich an seinem Besitzer zu orientieren und nicht an fremden Hunden.


Ab wann kann ich die Welpenschule besuchen?

Sobald der Welpe zu Hause eingezogen ist, kann das Training beginnen. Unsere Welpenkurse beginnen zwischen der 8. - 10. Lebenswoche. Die Welpensozialisierung und Prägung beeinflusst massgeblich, wie sich Ihr Hund in seinem weiteren Leben verhält. Gemeinsam trainieren wir viele Alltagssituationen und beugen Problemverhalten vor.

Die Kurse finden das ganze Jahr statt und werden individuell mit Ihnen vereinbart.


 

Sie finden keine passende Antwort auf Ihre Fragen oder möchten mehr erfahren?

 

Kontaktieren Sie uns einfach!

 

Schreiben Sie uns!


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Werbeanfragen werden umgehend gelöscht und finden keine Beachtung!


Ihre Experten für Hundeverhalten und gesunde Ernährung


 

1x1-Hundetraining

Finkenweg 9

9463 Oberriet

Schweiz

 


Festnetz

 071 891 14 45

 

Peter Heider

079 485 57 50

 

Daniela Heider

076 360 04 13

 

E-Mail

info@1x1-hundetraining.ch


Das sagen Kunden

Rezensionen
Rezensionen

Hundetrainerausbildung

Ausbildung zum Hundetrainer
Vernetzte Qualität