Braucht mein Hund eine Versicherung?


Immer wieder kommt es vor, dass einige Hundehalter keine Haftpflichtversicherung für Ihren Hund haben oder gar nicht wissen, dass es eine solche braucht. Das kann unter Umständen richtig teuer werden!

Wenn der Hund beim Spaziergang Menschen anspringt und deren Kleidung beschmutzt oder beschädigt, sodass diese gereinigt oder ersetzt werden muss, erstattet die Hundehalterhaftplicht die Kosten für den Schaden, der sich in diesem Fall oft in Grenzen hält. Meist kommt noch ein Selbstbehalt zum Tragen.

Wenn der Hund aber einen anderen Hund oder Menschen beisst, vor ein Velo oder vor ein Auto rennt, dann kann es schnell sehr teuer werden.

Für Hunde ist daher unbedingt eine Haftpflichtversicherung notwendig.

Denn diese schützt jeden Hundebesitzer vor Schadensersatzansprüchen durch Dritte. In der Regel sind auch alle Familienmitglieder und Aufsichtspersonen versichert, welche mit dem Hund Gassi gehen.

Bei vielen Policen gilt jedoch: Wird man als Besitzer vom eigenen Hund verletzt, kommt die Haftpflichtversicherung meist nicht für den Schaden auf. Spätestens dann sollte aber an diesem Verhaltensproblem gearbeitet werden, um weitere Vorfälle zu vermeiden.

Kantone nehmen Hundebesitzer in die Pflicht

Aufgrund zahlreicher Beissattacken in den letzten Jahren sind Hundehalter in vielen Gemeinden und Kantonen sogar verpflichtet, eine Versicherung für den Hund abzuschliessen.

So schreibt zum Beispiel das kantonale Hundegesetz in Zürich, Aargau und Schaffhausen eine Deckungssumme von mindestens 1 Mio. CHF vor.

Appenzell Ausserrhoden sogar 5 Mio. und die Kantone Bern, Tessin sowie Thurgau schreiben mindestens 3 Mio. CHF vor. Für den Kanton St. Gallen besteht eine Versicherungspflicht, jedoch keine Vorgabe der Deckungssumme.

Auch wenn man als Hundebesitzer eine neue Wohnung sucht, verlangen viele Vermieter einen Versicherungsnachweis zur Hundehalterhaftpflicht.


Die meisten Tierhalterversicherungen sind in der Privathaftpflicht inkludiert.

Ein Anruf bei der privaten Hausrat-Haftpflichtversicherung genügt meistens, um den Hund anzumelden und um als Hundebesitzer abgesichert zu sein. Eine Police reicht gewöhnlich für alle Haustiere. (Katzen, Vögel, Meerschweinchen etc.)

Die Tierhalterhaftpflicht kann allerdings bei grober Fahrlässigkeit einen Teil der Schadensumme zurück verlangen, wenn man zum Beispiel seine Aufsichtspflicht als Hundehalter vernachlässigt hat und es zu einem Schadensfall kommt.

Erkundigen Sie sich zur Sicherheit bei Ihrer Versicherung, ob Ihr Tier versichert ist und ob die Deckung für Ihren Liebling ausreichend ist.

 

 

  

Schreiben Sie uns!


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Werbeanfragen werden umgehend gelöscht und finden keine Beachtung!


Ihre Experten für Hundeverhalten und gesunde Ernährung


1x1-Hundetraining

Festnetz

071 891 14 45

Daniela Heider

Direktwahl

 

076 360 04 13

Peter Heider

Direktwahl

 

079 485 57 50


Das sagen Kunden

Kundenfeedbacks zum Hundetraining

Testessen für Ihren Hund

Gesundes Hundefutter - Aus Liebe zum Hund
Bestes Futter


Rudelführer Hundeschule Rheintal St. Gallen - Oberriet - Liechtenstein - Buchs und Umgebung
Die Rudelführer Hundeschule in Ihrer Nähe!